Programm

Dienstag, 20. März 2018


08:00 Registrierung, Eröffnung Ausstellung


08:30 Eröffnung Kongress
R. Uwe Proll, Chefredakteur und Herausgeber Behörden Spiegel


08:35 Die neue digitale Agenda 2017-2021
N.N., Digitalisierungsminister / CIO


08:55 Innovation organisieren
Jürgen Fritsche, Leiter Geschäftsbereich Public Sector, msg Systems


09:15 E-Government made in Norway
Paul Chaffey, Staatssekretär, Norwegisches Ministerium für öffentliche Verwaltung und Modernisierung


09:35 Partner-Vortrag
N.N., Bechtle GmbH


09:55 Kaffeepause


10:15 Herausforderung Portalverbund – Anmerkungen aus der Wissenschaft
Prof. Dr. Jörn von Lucke, Direktor des Lehrstuhls für Verwaltungs- und Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen


10:35 Once-Only: Der neue Portalverbund von Europa, Bund, Ländern und Kommunen

Moderation: Matthias Kammer, Vorsitzender Nationales E-Government Kompetenzzentrum

  • Prof. Dr. Jörn von Lucke, Direktor des Lehrstuhls für Verwaltungs- und Wirtschaftsinformatik, Zeppelin Universität Friedrichshafen
  • Klaus Vitt, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik
  • Hartmut Beuß, CIO der Landesregierung Nordrhein-Westfalen
  • Dorothea Störr-Ritter, Landrätin des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald, Mitglied des Nationalen Normenkontrollrates

11:15 Schaffung einer Kohärenz der innovativen Ansätze im Digitalen Dänemark
Lars Frelle-Petersen, Stellvertretender Staatssekretär Dänemark


11:30 Kaffeepause


Fachprogramm Digitaler Datenschutz 

12:00 Chancen und Herausforderungen der DSGVO für die Kommunen
Dr. Ariane Berger, Referentin für eGovernment und Verwaltungsorganisation, Deutscher Landkreistag

12:30 Informationelle Selbstbestimmung
N.N., N.N. 

13:00 Privacy by design und Privacy by default – Wie werden sich die neuen Vorgaben der DSGVO in der Praxis auswirken?
N.N., N.N. 

Parallel zum Fachprogramm: Block 1 Foren E-Government (12:00 Uhr – 13:30 Uhr)

  • E-Government 1: E-Rechnung – Enormes Einsparpotenzial für Unternehmen und Verwaltung
  • E-Government 2: Prozessoptimierung – Grundlage einer erfolgreichen Digitalisierung
  • E-Government 3: E-Government made in Norway
  • E-Government 4: IT-Sicherheit in der Verwaltung 4.0 – Zentraler Vertrauensbaustein im digitalen Zeitalter
  • E-Government 5: Digitalisierung ohne Innovation – Ist das sinnvoll? (in Kooperation mit msg systems)

13:30 Mittagspause


Fachprogramm Digitaler Datenschutz Foren (14:30 Uhr – 16:00 Uhr)

14:30 Arbeitnehmerdatenschutz
N.N., N.N. 

15:00 Die Bedeutung der eIDAS-Verordnung für Behörden

Impuls & Moderation: N.N., N.N.

  • Steffen Schwalm, Fraunhofer FOKUS
  • Theresa Vogt, Business Consultant, BearingPoint GmbH
  • N.N., N.N.
  • N.N., N.N. 

Parallel zum Fachprogramm: Block 2 Foren E-Government (14:30 Uhr – 16:00 Uhr)

  • E-Government 6: Modernisierung der HKR-Verfahren bei Bund, Ländern und Kommunen
  • E-Government 7: E-Akte – Eingangstor in den medienbruchfreien Verwaltungsprozess
  • E-Government 8: Open Data / Open Government
  • E-Government 9: Capgemini-Forum
  • E-Government 10: Implementierung von Cloud-Strukturen in der öffentlichen Verwaltung

16:00 Kaffeepause


16:30 Digitale Plattformen im Spannungsfeld zwischen Effizienz und Datenschutz
Prof. Dr. Louisa Specht, Lehrstuhl für Europäisches und Internationales Daten- und Informationsrecht an der Universität Passau


16:50 Staat als Plattform für digitale Ökosysteme
Prof. Dr. Peter Parycek, Leitung des Kompetenzzentrums Öffentliche IT (ÖFIT)


17:10 Die Digitalisierung meiner Stadt – Kommunikation, Kollaboration, Partizipation

Moderation: Guido Kahlen, Stadtdirektor Köln a.D.

  • Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm
  • Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt
  • Dr. Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister der Stadt Kiel
  • Manfred Schur, Landrat des Landkreises Cochem-Zell

18:15 Start-up-Pitch
Moderation: Verena Hubertz, Geschäftsführerin Kitchen Stories


Mittwoch, 21. März 2018


08:30 Eröffnung Ausstellung


08:45 Den digitalen Staat bewusst gestalten – Rechts- und Verwaltungsvereinfachung als Grundbedingung einer erfolgreichen Digitalisierung
Dr. Johannes Ludewig, Vorsitzender des Nationalen Normenkontrollrates


09:20 ChatBot – auf dem Weg zum vollautomatisierten Verwaltungsakt

Impuls & Moderation: Dr. Matthias Flügge, Leiter Geschäftsbereich Digital Public Services, Fraunhofer Fokus

  • Dr. Markus Richter, Abteilungsleiter für Infrastruktur und IT, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • Dr. Martin Deeg, Leiter des IT-Systemhauses Bundesagentur für Arbeit
  • Roland Jabkowski, Co-CIO der Landesregierung Hessen
  • Dr. Kay Ruge, Beigeordneter, Deutscher Landkreistag

09:20 Digitale Justiz – e-justice
Prof. Dr. Winfried Bausback, Bayerischer Staatsminister der Justiz


10:10 Partner-Vortrag
N.N., N.N.


10:30 Die Digitale Agenda der Bundesagentur für Arbeit
Dr. Markus Schmitz, CIO Bundesagentur für Arbeit


10:45 Kaffeepause


Fachprogramm Arbeit & Personal 4.0 Foren (11:15 Uhr – 12:45 Uhr)

11:15 Qualifizierung und Recht auf digitale Weiterbildung
Marco Hauprich, Senior Vice President Digital Labs, Deutsche Post AG

11:35 Flexibles und mobiles Arbeiten
Impuls & Moderation: N.N., N.N.

  • *Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • *Frank Dethlefsen, Stadt Köln
  • N.N., N.N.
  • N.N., N.N. 

Parallel zum Fachprogramm: Block 3 Foren E-Government (11:15 Uhr – 12:45 Uhr)

  • E-Government 11: Future of work
  • E-Government 12: Digitalisierung Bund – Konsolidierung, Prozesse und Dienstleistungen
  • E-Government 13: Eröffnung des elektronischen Rechtsverkehrs mit der Justiz – aktueller Sachstand und zukünftige Entwicklung
  • E-Government 14: Trends der Software Entwicklung
  • E-Government 15: KI + Bots in der öffentlichen Verwaltung (in Kooperation mit der publicplan GmbH)

12:45 Mittagspause


Fachprogramm Arbeit & Personal 4.0 Foren (13:45 Uhr – 15:15 Uhr)

14:00 Nachhaltiges Wissensmanagement durch offene Wissensressourcen in der öffentlichen Verwaltung

  • Celina Raffl, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projekt ÖWR, DHBW Heidenheim
  • Prof. Dr. Sabine Möbs, Studiengang Wirtschaftsinformatik, DHBW Heidenheim
  • Prof. Dr. Jan Pawlowski, Institut für Informatik, Lehrgebiet Wirtschaftsinformatik, HRW 

14:30 Interne Mitarbeiterkommunikation im digitalen Zeitalter

  • Dr. Nikolaus Bertermann, Fachanwalt für IT-Recht, SKW Schwarz
  • Dr. Martin Römermann, Fachanwalt für Arbeitsrecht, SKW Schwarz 

15:00 Organisation der Arbeit im digitalen Zeitalter
N.N., Themenpartner Dänemark 

Parallel zum Fachprogramm: Block 4 Foren E-Government (13:45 Uhr – 15:15 Uhr)

  • E-Government 16: Blockchain – Zukunftstechnologie für den öffentlichen Sektor
  • E-Government 17: Automatisierte und algorithmisierte Staatlichkeit – die neuen „Tools of Government“
  • E-Government 18: Das Servicekonto – Was kann und soll es leisten?
  • E-Government 19: Wissensmanagement in der Verwaltung
  • E-Government 20: Digitalisierung des Haushalts und Rechnungswesens

15:15 Kaffeepause


15:45 Arbeit – Beschäftigung – Bildung in der Verwaltung 4.0:  Was müssen wir tun, damit die Transformation gelingt?
Prof. Dr. Manfred Becker, Lehrstuhl für Personalwirtschaft und Business Governance an der Universität Halle-Wittenberg


16:00 Upskilling, Grundeinkommen und Society 5.0

  • Dr. Ralph Bürk (Impuls), Präsident Führungsakademie Baden-Württemberg
  • Generalmajor Michael Vetter, Stellvertretender Inspekteur und Chef des Stabes, Kommando Cyber- und Informationsraum
  • Prof. Dr. Hilmar Schneider, Vorsitzender der Geschäftsführung, Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit GmbH (IZA)
  • Ulrich Silberbach, Bundesvorsitzender, dbb beamtenbund und tarifunion

16:45 Vorstellung des neuen Trendreports Digitaler Staat


17:00 Ende des Kongresses

*angefragt