Programm

09. Mai 2017


08.30 Uhr Eröffnung Ausstellung

09.00 Uhr Eröffnung Kongress: R. Uwe Proll, Herausgeber und Chefredakteur Behörden Spiegel; Moderation: Carsten Köppl, Leiter Berliner Redaktion, Behörden Spiegel

09.05 Uhr Klaus Vitt, Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik und Staatssekretär im Bundesministerium des Innern: „Die Digitalisierung der Verwaltung“

09.25 Uhr Jürgen Fritsche, Leiter Geschäftsbereich Public Sector, msg systems: „Thesen zur digitalen Transformation der Verwaltung“

09.45 Uhr Lars Frelle-Petersen, Generaldirektor Digitalisierungsbehörde, Finanzministerium Königreich Dänemark

10.05 Uhr Gerhard Marz, Bereichsvorstand Bechtle AG: „Nur der Nutzen zählt. Digitaler Staat aus Sicht eines Systemintegrators“

10.25 Uhr Kaffeepause

11.30 Uhr Foren

  • Digitale Verwaltung I: Die Digitale Verwaltung – eServices im Behördeneinsatz
  • Digitale Verwaltung II: Innovationen in der IuK-Branche – Können öffentliche IT-Dienstleister Schritt halten? (in Kooperation mit dem DVZ)
  • Digitale Verwaltung III: E-Government made in Denmark (in Kooperation mit der dänischen Botschaft)
  • Digitale Verwaltung IV: Potenziale der Blockchain-Technologie in der Öffentlichen Verwaltung – organisationsübergreifende Zusammenarbeit neu gedacht (in Kooperation mit Capgemini)
  • Haushalt und Finanzen I: EPSAS – mehr Transparenz für ein stärkeres Europa
  • Haushalt und Finanzen II: Länder- und Kommunalfinanzen zwischen Austerität und Investitionsstau
  • Arbeit und Personal I: Kollaboration und Social Intranet in der Verwaltung

13.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Thomas Losse-Müller, Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei Schleswig-Holstein: „Digitalisierung auf norddeutsch – die Digitale Agenda von Schleswig-Holstein“

14.20 Uhr Betina Hagerup, Generaldirektorin im Gewerbeamt, Wirtschaftsministerium Königreich Dänemark

14.40 Uhr Runde der IT-Dienstleister: Fit für die Zukunft – IT-Dienstleister als Innovationsmotoren?

  • Ines Fiedler, Vorständin ITDZ Berlin
  • Hans-Georg Göhring, Direktor ITZBund
  • Ulrich Meister, Geschäftsführer der BWI Informationstechnik
  • Hubert Ludwig, Geschäftsführer DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH
  • Andreas Noack, CEO Stashcat/Heinekingmedia

Moderation: Carsten Köppl, Behörden Spiegel

15.30 Uhr Pause

16.00 Uhr Foren

  • Digitale Verwaltung V: Government Start-ups und Innovation Labs – neue Ideen in der Verwaltungsmodernisierung
  • Digitale Verwaltung VI: E-Akte in Bund und Ländern
  • Digitale Verwaltung VII: IT-Sicherheit durch Konsolidierung
  • Digitale Verwaltung VIII: Prozessoptimierung und Automation in der Verwaltung
  • Haushalt und Finanzen III: Prüfbehörde und Modernisierungstreiber – die neue Rolle staatlicher Finanzkontrolle
  • Haushalt und Finanzen IV: Zukunftsfähiges Zins- und Schuldenmanagement

17.30 Uhr Kaffeepause

17.45 Uhr EXKLUSIV: Vorstellung des neuen Trendreports Digitaler Staat
Projekt „Digitaler Föderalismus“ – die digitale Verwaltung in Bund, Ländern und Kommunen gemeinsam gestalten
Jan Tiessen, Projektleiter Trendreport, Prognos AG, im Gespräch mit Carsten Köppl, Behörden Spiegel

18.15 Uhr Anschließend Abendempfang

 

 

10. Mai 2017


08.30 Uhr Eröffnung der gemeinsamen Ausstellung

09.00 Uhr Katrin Lange, Staatssekretärin im Ministerium für Inneres und Kommunales Brandenburg, Vorsitzende IT-Planungsrat

09.20 Uhr Susanne Diehm, Leiterin Public Services & Healthcare, Mitglied der Geschäftsleitung, SAP Deutschland SE & Co. KG: „Smarte Verwaltung – jetzt!“

09.40 Uhr Mathias Oberndörfer, Bereichsvorstand Öffentlicher Sektor, KPMG AG Wirtschaftsprüfungs-gesellschaft „Die Verwaltung kommt zum Bürger nicht der Bürger zur Verwaltung – der Einsatz von Assistenzsystemen und Robotics in der Digitalisierung von Verwaltungsleistungen“

10.00 Uhr Podiumsdiskussion: Föderalismus, Digitalisierung und Staatsfinanzen – das magische Dreieck

  • Randolf Stich, Staatssekretär im Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz
  • Dorothea Störr-Ritter, Mitglied des Nationalen Normenkontrollrates
  • Christoph Verenkotte, Präsident des Bundesverwaltungsamtes
  • Mathias Oberndörfer, Bereichsvorstand Öffentlicher Sektor, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Jan Tiessen, Projektleiter Trendreport, Prognos AG: „Vorstellung Trendreport ‚Projekt Digitaler Föderalismus'“

Moderation: Carsten Köppl und Guido Gehrt, Behörden Spiegel

11.00 Uhr Kaffeepause

11.30 Uhr Foren

  • Digitale Verwaltung IX: Sichere digitale Verwaltung
  • Digitale Verwaltung X: Digitalisierung und Konsolidierung von Verwaltungsdiensten
  • Digitale Verwaltung XI: Digitalisierung der Verwaltung – Ein Blick in die Zukunft (in Kooperation mit msg Systems)
  • Digitale Verwaltung XII: Mehr als Virtualisierung: Cloud-Infrastrukturen für agiles Verwaltungshandeln im Rahmen der Digitalisierung (in Kooperation mit Red Hat)
  • Haushalt und Finanzen V: Kommunales Beteiligungsmanagement
  • Haushalt und Finanzen VI: Förderung kommunaler Investitionen in der Praxis

13.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Foren

  • Digitale Verwaltung XIII: Big und Open: Daten als Chance für die Verwaltungsmodernisierung
  • Digitale Verwaltung XIV: Smart Cities und digitale Regionen
  • Digitale Verwaltung XV: Die oder wir? Partizipation im digitalen Staat
  • Haushalt und Finanzen VII: Die Zukunft der Kommunen – Weichenstellungen für das nächste Jahrzehnt – Diskussionsrunde mit Kämmerern zu aktuellen und zukünftigen Herausforderungen

15.30 Uhr Kaffeepause

15.45 Uhr Podiumsdiskussion: Wie verändert die Verwaltungsdigitalisierung die Arbeit im Öffentlichen Dienst?

  • Kai Whittaker, Mitglied des Bundestages CDU
  • Olaf Schwede, Abteilungsleiter, Öffentlicher Dienst/Beamte/Mitbestimmung, DGB Bezirk Nord
  • Silvia Bechtold, Vizepräsidentin des Bundesverwaltungsamtes
  • Sabine Smentek, Staatssekretärin für Informations- und Kommunikationstechnik, Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin
  • Dr. Joachim Bühler, Mitglied der Geschäftsleitung Politik & Wirtschaft, Bitkom e.V.

Moderation: Guido Gehrt, Behörden Spiegel

16.45 Uhr Ende der Konferenz


Parallel zur Podiumsdiskussion um 15:45 Uhr

Inszenierte Gruppendiskussion der E-Government – Modellkommunen: Übergreifende föderale Kooperation im Dreiviertel Takt

  • Norbert Weißenfels, Amtsleiter Digitale Dienste, Stadt Norderstedt: „Auf dem Weg zur digitalen Stadt steht bei aller Technik der Mensch im Mittelpunkt.“
  • Marcus Egelkamp, Geschäftsführer IT-Management, KAAW – Kommunale-ADV Anwendergemeinschaft West, Ibbenbüren: „Einfach. Gemeinsam. Machen! 39 kleine und mittelgroße Kommunen haben sich auf den Weg gemacht, das Thema Digitalisierung durch föderale, interkommunale Zusammenarbeit voranzutreiben.“
  • Olaf Neumann, Amtsleiter Zentrale Organisation, Landratsamt Ortenaukreis: „Die Digitalisierung bietet für den ländlichen Raum große Potenziale, um diesen Lebensraum attraktiv zu halten.“

*Referent/-in angefragt