Kongress

Große Aufbruchstimmung

Der Digitale Staat 2018, den der Behörden Spiegel mit der Unterstützung zahlreicher Partner am 20. und 21. März im ehemaligen Premierenkino KOSMOS in Berlin veranstaltete, stieß gleich in mehrerlei Hinsicht auf eine bislang noch nicht dagewesene Resonanz.

Zum einen wurde mit rund 1.400 Besuchern ein neuer Teilnehmerrekord erreicht und dieser Wert gegenüber dem Rekordjahr 2017 verdoppelt.

Nicht zuletzt die Eröffnung der zweitägigen Veranstaltung durch die neue Staatsministerin für Digitales im Bundeskanzleramt, Dorothee Bär, führte zum anderen auch dazu, dass das Thema Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung an diesen Tagen von zahlreichen Print- und TV-Medien aufgegriffen wurde und an prominenter Stelle Eingang in deren Berichterstattung fand.

Insgesamt ging von dem Kongress eine große Aufbruchstimmung aus, die nun zum Durchbruch genutzt werden muss, um die Digitale Verwaltung in Deutschland in den kommenden Monaten und Jahren weiter voranzutreiben, damit man auch in diesem Bereich zu den Spitzenreitern in Europa und weltweit aufsteigt. Zahlreiche Projekte und Maßnahmen zur Erreichung dieses Zieles wurden auf dem Kongress intensiv diskutiert.

Der Kongress Digitaler Staat wird diese Entwicklung weiterhin eng begleiten und auch im kommenden Jahr eine Informations- und Kommunikationsplattform für Verwaltung, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft bieten. Hierzu findet der nächste Digitale Staat am 2. und 3. April 2019 – erneut im KOSMOS in Berlin – statt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1hXcENTZHVyZFYwP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+