Der Digitale Staat

02. - 03. April 2019, Kosmos Berlin

Digitale Staatskunst – Digitale Wirtschaft – Digitale Daseinvorsorge

Die Hauptthemen Digitale Staatskunst, Digitale Wirtschaft, Digitale Daseinsvorsorge sowie die klassischen Themen rund um die Digitale Verwaltung bilden die Säulen der Netzwerk “Digitaler Staat” Zum Event treffen sich jährlich in Berlin Innovatoren, Modernisierer und Trendsetter, um Digitalisierung von Staat, Verwaltung und Gesellschaft voranzutreiben. Entscheidungsträger und Experten aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft widmen sich an beiden Tagen intensiv den tiefgreifenden Herausforderungen, die die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung mit sich bringt. Die begleitende Fachausstellung und verschiedene Side-Events bieten zudem die Möglichkeit, sich umfassend über Angebote für die digitale Verwaltung zu informieren sowie Netzwerke zu knüpfen und zu pflegen.

Teilnehmerstruktur:

  • 26% Kommune
  • 23% Länder
  • 20% Bund
  • 26% Private Unternehmen, Start-ups
  • 5% Wissenschaft

155 Referenten

18 Foren

73 Aussteller

1.400 Teilnehmer

57 Programmpunkte

4 Fachprogramme

Zahlen, Daten und Fakten - Digitaler Staat 2018

Beginn der Konferenz in:

2019/04/02 08:00:00

KONFERENZ HIGHLIGHTS

TAG 1

08:35 Keynote

Dorothee Bär, Staatsministerin im Bundeskanzleramt für Digitalisierung

10:25 Architektur für die Digitalisierung – Beratung

u.a. mit Dr. Katrin Suder, Vorsitzende, Digitalrat
Saskia Esken, Mitglied der Enquete-Kommission “Künstliche Intelligenz”

16:30 Demokratiestütze?! – Der digitale Kommunikationsraum

u.a. mit Nicola Beer, Generalsekretärin der Freien Demokraten
Markus Blume, Generalsekretär der CSU
Konstantin von Notz, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Bündnis 90/Die Grünen

17:15 Bürgermeisterrunde – Innovativ, smart und kommunal

u.a. mit Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf
Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover
TAG 2

08:45 Onlinezugangsgesetz – Stand und Umsetzung

Hans-Henning Lühr, Staatsrat bei der Senatorin für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen

09:35 „Einer für Alle“ – Digitale Portale

u.a. mit Klaus Vitt, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern
Dr. Ariane Berger, Deutscher Landkreistag

12:20 Arbeitswelten der Zukunft

u.a. mit Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Silvia Bechtold, Vizepräsidentin, Bundesverwaltungsamt

14:50 Gender - Chancen durch Digitalisierung

u.a. mit Helene Wildfeuer, Vorsitzende der Bundesfrauenvertretung, dbb beamtenbund und tarifunion
Janna Gall, Hauptpersonalrätin, Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

TOP REDNER

Historie

Seit über zwanzig Jahren veranstaltet der Behörden Spiegel das zentrale Kongress-Ereignis im Umfeld von IT und IT-gestützter Verwaltungsmodernisierung. Der Kongress „Digitaler Staat“ begrüßte im letzten Jahr über 1400 Führungskräfte aus dem Öffentlichen Sektor und fand medial große Aufmerksamkeit.

Der digitale Transformationsprozess der öffentlichen Verwaltung bei Bund, Ländern und Kommunen ist eine der zentralen Aufgaben in der aktuellen Legislaturperiode auf Bundesebene, aber eben auch im Einklang mit Ländern und Kommunen. Diesen fortzusetzen und mit innovativen Lösungen zu unterstützen, setzt sich der Kongress zum Ziel.

Die mit zahlreichen Themenpartnern (u.a. Deutscher Landkreistag, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und der Initiative D21) abgestimmte Planung bietet ein dichtes und hochinformatives Programm mit hochrangigen Referentinnen und Referenten. Im Hauptprogramm stehen die E-Government-Themen der Verwaltung 4.0 mit ihren Bezügen zur Wirtschaft, die vielfältigen Aspekte des Datenschutzes der Zukunft und die IT-Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen auf der Agenda. Der Kongress findet wie auch 2018 im Kosmos in Berlin statt.

Die Marke

Der “Digitale Staat” ist seit Ende Juli 2018 eine geschützte Wort-Bildmarke. Mit der Eintragung in das Markenregister liegt die Inhaberschaft “Digitaler Staat” in Wort und Bild beim Behörden Spiegel. Vom Kongress “Digitaler Staat”, den 1.400 Teilnehmer besuchten, ging eine Aufbruchstimmung mit Signalwirkung aus, die dazu beiträgt, die Digitale Verwaltung in Deutschland in den kommenden Jahren weiter voranzutreiben, damit Deutschland auch in diesem Bereich zu den Spitzenreitern in Europa aufsteigt. Digitale Staatskunst, Digitale Daseinsvorsorge und Digitale Wirtschaft sind die Kernbereiche der Fachkonferenz. Des Weiteren werden Aspekte der Digitalen Kommune, und Digitalen Ethik, der Digitalen Schule und digitale Haushaltsfragen in Fachforen und Podiumsdiskussionen erörtert. Der Kongress Digitaler Staat ist eine Informations- und Kommunikationsplattform für Verwaltung, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Die Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, Dorothee Bär, ist Schirmherrin neben Staatsrat Hans-Henning Lühr, dem Vorsitzenden des IT-Planungsrates von Bund, Ländern und Kommunen. Einzig im Fachkongress Digitaler Staat gelang es, dass es E-Government in die TV-Nachrichten und Kommentarspalten der Tageszeitungen schaffte.

THEMENPARTNER 2019

KONGRESSPARTNER 2019

Futuristische Kulisse

Der Fachkongress Digitaler Staat findet am 02. und 03. April 2019 in futuristischer Kulisse statt. Das Premierenkino KOSMOS Berlin öffnet seine Pforten zur Diskussion über die neuesten Entwicklungen der Verwaltungsmodernisierung. Weiter lesen…

Digitale Ethik

Obwohl die Digitalisierung den Datenaustausch und die Kommunikation extrem beschleunigt und erleichtert hat, wohnen der globalen Vernetzung Schattenseiten inne. Um ein wirksames Regulativ gegen Cybermobbing, Hate Speech, Trolling und Co. zu besitzen, wirbt die Digitale Ethik für korrekte Verhaltensweisen im Internet. Weiter lesen…

Staatskunst

Der Staat ist im Zeitalter der Digitalisierung im rasanten Wandel begriffen. Die Vernetzung sämtlicher gesellschaftlicher Lebensbereiche schreitet voran. Auch die Verwaltungslandschaft bleibt von den Umwälzungsprozessen auf allen föderativen Ebenen nicht verschont. Weiter lesen…

FOLLOW US ON TWITTER

Fragen?

0228 - 970 970

anmeldung@digitaler-staat.org