Stadtlabor gestaltet Zukunft

Das Stadtlabor auf dem Digitalen Staat ist ein Treiber von Ideen zur Digitalisierung im urbanen Raum.(Foto: Fotogestoeber; www.fotolia.com)

Wie gelingt Kommunen der Sprung ins digitale Zeitalter? Welche Voraussetzungen müssen sie erfüllen, um auch in Zukunft an der Modernisierung der Gesellschaft zu partizipieren? Lösungen liefert das Stadtlabor von PwC auf dem Fachkongress Digitaler Staat, das am 20. und 21. März 2018 im größten Premierenkino Berlins stattfinden wird. Das Forum, welches vom Kongresspartner PricewaterhouseCoopers ausgestaltet wird, liefert Konzepte und Impulse als Raum für Kreative. Anhand eines sogenannten Design Thinking Prozesses werden Handlungsfelder im Bereich Kommunales simuliert. Dabei sollen vor allem alte Denkmuster im interaktiven Rahmen überwunden werden. Besonderer Fokus wird bei dieser Betrachtungsweise auf die Bürgerperspektive gelegt. Zunächst wird durch Brainstorming eine Ideensammlung erstellt, aus der im Laufe der Veranstaltung konkrete Ziele entwickelt werden.