Öffentliche Verwaltung darf sich nicht von Digitalisierung treiben lassen

Immanent notwendig sei ein neuartiges Gesellschaftskonzept, das der Etablierung der Society 5.0 Vorschub leiste. Die Gesellschaft 5.0 sei der fehlende Unterbau der Digitalen Agenda aus der vergangenen Legislaturperiode, so Marc Reinhardt im Interview mit dem Behörden Spiegel. (Foto: BS/Behörden Spiegel)

Persönlichkeiten aus Verwaltung, Politik und Wissenschaft kommen auf dem News-Kanal des Digitalen Staates in kurzen Videos mit fundierten Aussagen zur digitalen Transformation der Verwaltung zu Wort. So auch Marc Reinhard, Head of Public Sector & Health von Capgemini.

Die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung konfrontiere die Behörden mit neuen Technologien wie Bots oder Blockchain. E-Government werde immer präsenter in deutschen Amtsstuben. Trotz dieser rasanten Entwicklungen solle sich die öffentliche Verwaltung jedoch nicht von der Technologiewelle treiben lassen. Der Staat müsse sich intensiver mit der neuen Materie, die die Digitalisierung hervorbringt, auseinandersetzen, so Marc Reinhardt.

Noch zu oft allerdings täten sich Verwaltungen schwer, mit den zukunftsträchtigen Modellen der Start-ups auf Tuchfühlung zu gehen. Die jungen Unternehmen, welche Lösungen und Software im Bereich E-Government entwickeln, würden viel zu selten gehört. Die gemeinsame Kommunikation wäre vor Hindernisse gestellt, da man in seiner Art zu Handeln komplett unterschiedlich sei. Staatliche Einrichtungen, die eher gesetzesbewahrend agierten, kämen mit dem dynamisch-disruptiven Vorgehen der Start ups nur schwierig zurecht. Um Behörden und Jungunternehmer zusammen zu bringen, müsse man auf Mediatoren zurückgreifen, die zwischen den Positionen vermitteln sollten.

Auf dem Fachkongress Digitaler Staat werden Start-ups ihre kreativen Ideen vorstellen. Wer mehr über die Jungunternehmen erfahren möchte, kann dies auf der Homepage des Digitalen Staates https://www.digitaler-staat.org/start-ups/unter dem Menüpunkt Partner 2018 tun.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1c3ZEU2Q2JReDgwIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+