Trendreport

Trendreport 2018

Wie auch in den Vorjahren werden die Prognos AG und der Behördenspiegel zum Fachkongress einen aktuellen „Trendreport Digitaler Staat“ veröffentlichen. Nachdem der erste Trendreport „Smart Government“ die großen technologischen Trends und ihre Auswirkungen auf Regieren und Verwalten im Jahr 2030 zum Gegenstand hatte, beschäftigte sich der Trendreport 2017 mit der Frage, wie in Deutschland die notwendigen Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen „digitalen Föderalismus“ geschaffen werden können. Zunächst wurden die Ausgangsbedingungen beleuchtet: Wo steht Deutschland derzeit, auch im internationalen Vergleich und wer sind die bestimmenden Akteure im Spielfeld des „digitalen Föderalismus“ – und wo fehlen diese. Darauf basierend widmete sich der Report der Frage, mit welchen Strategien Innovationen Einzug in die Verwaltung halten können. Aus diesen Betrachtungen heraus wurden drei Zukunftsszenarien entwickelt um mögliche Entwicklungslinien des digitalen Föderalismus aufzeigen und erlebbar zu machen. Zwölf Handlungsempfehlungen zeigten konkrete Schritte zu einem einen erfolgreichen digitalen Föderalismus.

In diesem Jahr werfen die Autoren den Blick stärker nach Innen: Unter dem Titel „Auf dem Weg zur digitalen Organisation“ analysieren wir, welche neuen Organisations-, Arbeits- und Steuerungsformen wir in der Behörde von morgen finden werden und wie der Weg dorthin gestaltet werden kann. Basis des Trendreports werden neben einer fundierten Analyse der Trends wieder Fachgespräche mit Experten aus Verwaltung, Wissenschaft und Politik, eine Befragung sowie spannende Best-Practice-Beispiele sein.

Der Trendreport 2018 wird auf dem Kongress veröffentlicht und vorgestellt!


Trendreport Digitaler Staat 2017: Projekt digitaler Föderalismus
Die digitale Verwaltung in Bund, Ländern und Kommunen gemeinsam gestalten

Den Trendreport 2017 gibt es hier zum kostenfreien Download.

Warum gibt es keinen digitalen Umzugsservice der Verwaltung? Wieso müssen Bürger bei der Kfz-Anmeldung aufs Amt? Und wann kann man Amtsgeschäfte mit dem Smartphone erledigen? Technisch gesehen ist schon jetzt Vieles umsetzbar. Die deutlich größere Herausforderung ist die digitale Transformation der politisch-föderalen Strukturen Deutschlands.
Mit dem „Trendreport Digitaler Staat“ haben die Prognos AG und der Behörden Spiegel den „digitalen Föderalismus“ untersucht, drei mögliche Entwicklungsszenarien der digitalen Verwaltung entwickelt („die digitale Inselwelt, „die Tour“, „im Spinnennetz“) und zwölf Handlungsempfehlungen für die Verwaltungen des Bundes, der Länder und der Kommunen formuliert. Die Autoren stellten den Trendreport auf dem gleichnamigen Fachkongress Digitaler Staat in Berlin den IT-Leitern der Verwaltungen vor.

Für den Trendreport wurden Interviews mit 13 Experten aus Verwaltung und Wissenschaft geführt, u.a. Klaus Vitt, Bundes-CIO, Lars-Frelle Petersen, Direktor Dänische Digitalisierungsagentur, Roland Ledinger, IKT-Leiter des Bundes aus Österreich und Katrin Lange, Staatssekretärin Brandenburg und Vorsitzende des IT-Planungsrates.
(Link zum Trendreport)


Trendreport 2016 „Effizienter Staat“ zum Thema „Smart Government – Regieren und Verwalten in Deutschland im Jahr 2030“:

Ulrike_HuemerWas ist Smart Government und welche Handlungserfordernisse ergeben sich daraus für Politik und Verwaltung? Diesen Fragen widmet sich der neue Trendreport der Prognos AG und des Behörden Spiegel, der anlässlich des Kongresses „Effizienter Staat 2016“ in Berlin vorgestellt wurde. Smart Government, als intelligent vernetztes Regierungs- und Verwaltungshandeln unter Einsatz digitaler Technologien, hat enorme Auswirkungen auf die Art und Weise, wie Staat und Bürger interagieren, wie politische Willensbildung und Politikgestaltung funktionieren und wie die öffentliche Verwaltung als Organisation und Arbeitgeber gestaltet sein wird. Der neue Report beleuchtete diese neue Reformidee und gibt zehn Handlungsempfehlungen, um die Potenziale zu nutzen.

Den Trendreport 2016 gibt es hier zum kostenfreien Download.

Klaus_Vitt

Mit dem neuen Trendreport „Effizienter Staat“ möchten die Prognos AG und der Behörden Spiegel jährlich zum Kongress den Blick auf ein neues, zukunftsgerichtetes Trendthema der öffentlichen Verwaltung lenken. Analog zum Kongressthema beschäftigt sich auch der Trendreport 2016 mit „Smart Government“. Mittels dieser Umfrage, Experteninterviews und Best Practices wird eine inhaltliche Einordnung gegeben, was sich hinter dem „Buzzword“ Smart Government verbirgt.

Der Trendreport zu Smart Government der Prognos AG und des Behörden Spiegel möchte die Chancen und Herausforderungen von Smart Government darstellen und will helfen, die Diskussion um diese neue Modernisierungsidee in Deutschland anzustoßen.