E-Government

Das OZG ist die rechtliche Grundlage für die Digitalisierungsagenda der nächsten fünf Jahre. FITKO, Portalverbund, IT-Konsolidierung – eine standardisierte und verbindliche Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen muss mit einem hohen Millionenbetrag finanziell unterfüttert werden.
Wie können die Prozesse hinter der Digitalisierung optimiert werden? Wie können Kommunen unabhängig von den Großprojekten ihre eigenen digitalen Themen wie die E-Rechnung praktisch planen und umsetzen? Der Digitale Staat wird hierzu Input liefern, auch durch Norwegen als digitalen Vorreiter und Partner beim Kongress.

 

3 Gedanken zu “E-Government

    1. Auch ohne finanzielle Zuschüsse sind bereits erste Schritte möglich. Kommunale Verbundprojekte können bereits eine Alternative darstellen, wie beispielsweise bei der IT-Konsolidierung, in dem kommunale Rechenzentren zusammengefasst werden. Richtig ist, dass noch vor einem Jahr sich Bund und Länder einig waren, in den nächsten fünf Jahren zwei Milliarden Euro zu investieren (davon 500 Millionen Euro der Bund). Doch davon wollen die Finanzminister nichts mehr wissen. Aber was wird dann im nächsten Koalitionspapier von CDU/CSU/SPD stehen?

  1. Digitalisierung, E-Government und Smart City: Immer wieder vergessen wird, dass fast die gesamte digitale Kommunikation über das so genannten DNS (Domain-Namen und IP-Adressen) läuft und damit gerade Top-Level-Domains wie .de oder .berlin eine kritische Infrastruktur darstellen.

    Teilweise haben Städte und Bundesländer ihre Kommunikation auf eine eigene Endung umgestellt, z.B. in Nordrhein-Westfalen mit http://www.land.nrw oder auch http://www.stadt.koeln oder http://www.freistaat.bayern. Gründe dafür gibt es zahlreiche, ein für das E-Government entscheidender ist, dass damit die Adressierung, Kommunikation und Auffinbarkeit von Bürgerdiensten stark vereinfacht und intuitiver wird.

    Es heißt dann z.B. nur noch http://www.mkw.nrw anstatt http://www.nrw.de/hochschule/finanzierung/hochschulbau/ministerium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.