Digitaler Wandel ermöglicht Zukunftsfähigkeit

Ulm – eine Stadt mit Visionen, stellt sich dem digitalen Wandel. Oberbürgermeister Gunter Czisch will in verschiedenen kommunalpolitischen Handlungsfeldern up to date sein. (Foto: www.Gunter-Czisch.de)

Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm, möchte mit der Digitalisierung den Stadtentwicklungsprozess kontinuierlich vorantreiben. Mobilität, Energie und Infrastruktur verlangten nach modernen Lösungen, die sich heutzutage nur durch konsequente Verwaltungsmodernisierung bewältigen ließen. Auf dem Weg zur Society 5.0 müsse sich die Gesellschaft und damit vor allem die Behörden einer Neustrukturierung unterziehen. Die Fragen stellte Behörden Spiegel-Redakteur Wim Orth.

Behörden Spiegel: Welche Eigenschaften machen die digitale Stadt Ulm aus? 

Czisch: Wir verstehen die digitale Agenda als Teil eines Stadtentwicklungsprozesses. Der digitale Wandel und viele neue Lösungen sind kein Selbstzweck, sondern sollen in wichtigen kommunalpolitischen Handlungsfelder Treiber sein, Innovationen ermöglichen und im Kern Zukunftsfähigkeit und Standortpolitik ermöglichen. Beispielsweise sind digitaler Wandel und Mobilität, Energie, Infrastruktur und Stadtgesellschaft eng miteinander verknüpft, können sich befruchten und innovative Lösungen ermöglichen. Das Verständnis ist also weitergehender als der oft als technischer Wandel verstandene Ansatz.

Behörden Spiegel: Welche Vision muss man als Oberbürgermeister für eine digitale Stadt haben, um erfolgreich zu sein?

Czisch: Als Oberbürgermeister ist es eine Hauptaufgabe, über die Zukunftsfähigkeit nachzudenken, einen Diskussionsraum zu schaffen und eine Aufbruchsstimmung zu erzeugen. Dies darf aber nicht im Allgemeinen bleiben oder in einzelnen Lösungen, die technisch als innovativ bewertet werden, haltmachen. Beispielsweise in der Mobilität geht es mit Hilfe von digitalen Werkzeugen um eine grundlegende Neustrukturierung und ein völlig neues Verständnis von Mobilität in Stadt und Land. Viele Handlungsfelder werden durch den digitalen Wandel in ihrer Entwicklung beschleunigt und ermöglichen neue Lösungen, die den Standort, das Leben, Wohnen und Arbeiten in einer Stadt auch künftig attraktiv machen.